LaJuPo Bursfelde
Posaunenwerk (M.Gorka)
LaJuPo_Bursfelde 2
LandeJugendPosaunenchor 2022 Foto: M.Gorka

Freitag | 19 Uhr | Kirche St. Marien

  • VERLEIH UNS FRIEDEN ERÖFFNUNGSKONZERT

125 Jahre Posaunenwerk, das ist eine lange Geschichte und höchste Zeit, mit alten Traditionen zu brechen: Erstmals in der Geschichte wird der LandesJugendPosaunenchor das Landesposaunenfest eröffnen!

Samstag | 13 Uhr | Dom St. Petrus

  • LICHT. MACHT. FRIEDEN

Ensemble neXtblech                                                                                     
Leitung Landesposaunenwart Moritz Schilling

neXtblech – dieser Herausforderung stellen sich 13 junge Blechbläser*innen. Sie kommen aus Posaunenchören der Landeskirche Hannovers von Nord bis Süd und lassen von Trompete bis Tuba die ganze Bandbreite an vollem Blechbläsersound erklingen. Nach dem LandesJugendPosaunenchor bietet das Auswahlensemble den Musikern die Chance, sich „nächster“ anspruchsvoller Posaunenchor- und Ensembleliteratur zu widmen. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Moritz Schilling probt das Ensemble seit Ende 2022. Sein Konzertdebut gibt neXtblech zum Thema LICHT.MACHT.FRIEDEN im Rahmen des Landesposaunenfestes 2023 in Osnabrück.
Der Name „neXtblech“ trägt das Kreuz (X) in seiner Mitte –  neue geistliche Musik bildet den musikalischen Schwerpunkt. Im kommenden Jahr gestaltet das Ensemble ein Konzert im Rahmen des Deutschen Evangelischen Posaunentags 2024 in Hamburg.

Samstag 14:30 Uhr | Dom St. Petrus

  • GLAUBEN. BITTEN. LOBEN 

    Auswahlensembles aus den Bezirken Hannover, Lüneburg, Ostfriesland-Ems und Stade

    unter der Leitung der Landesposaunenwarte Henning Herzog, Lennart Rübke, Hayo Bunger und Reinhard Gramm

    Glauben, bitten und loben gehören zum Gottesdienst wie das Feiern in Gemeinschaft. Eine „Gemeinschaftsproduktion“ ist auch das Konzert der vier Ensembles Blechschnitt (Ltg. LPW Reinhard Gramm), Junges Blech Hannover (Ltg. LPW Henning Herzog), Sprengelensemble Ostfriesland-Ems (Ltg. LPW Hayo Bunger) und Walsroder Bläserkreis (Ltg. LPW Lennart Rübke), die in dieser Form erstmalig zusammen auftreten. So beinhaltet das gleichnamige Programm neben Stücken aus der neuen Notenausgabe „Lauter Frieden“ auch einige groß besetzte Werke vom Doppelchor bis zur Vierchörigkeit. Die Ensembles sehen ihre Aufgabe in der Einstudierung und exemplarischen Aufführung anspruchsvoller Werke für Blechbläser in Gottesdiensten und Konzerten. Dabei umfasst das Repertoire die gesamte Bandbreite der Posaunenchorliteratur bis hin zu Arrangements für professionelles Blechbläserensemble in solistischer Besetzung. 

Traugott Fünfgeld_Portrai
Traugott Fünfgeld Foto: Bezirkskantorat-og.de

Sonntag | 12 Uhr | Kirche St. Marien

  • TÖNE DES FRIEDENS  Matinee-Konzert
    Gesamtleitung: Traugott Fünfgeld

Im Januar 2023 fand in Melle ein Workshop mit dem Kirchenmusiker und Komponisten Traugott Fünfgeld statt. Daran beteiligt waren Bläser:innen verschiedener Posaunenchören aus Stadt und Landkreis Osnabrück und dem Kirchenkreis Tecklenburg. Inhalt waren Kompositionen und Arrangements aus dem Projekt „Töne des Friedens“, das Traugott Fünfgeld ins Leben gerufen hat.  

Die Partnerschaft zwischen den teilnehmenden Bläser:innen hat vor dem Hintergrund des Westfälischen Friedens, der in Osnabrück und Münster geschlossen wurde, eine besondere symbolhafte Bedeutung. So entstand in der Vorbereitung des Workshops gleichzeitig die Idee, anlässlich des Landesposaunenfestes ein Konzert in der Reihe „Töne des Friedens“ zu gestalten. Dieses findet als Matinee am Sonntag, 10.09.2023 um 12.00 Uhr in der St.Marien Kirche statt. Der Eintritt ist frei.

Beteiligte Bläser aus dem Osnabrücker Land:

  • Posaunenchor der Kirchengemeinden Paulus und St.Petri Melle
    Ltg. Ursula-Maria Busch,
  • Posaunenchor Buer, Ltg. Michiko Sugizaki,
  • Posaunenchor St.Marien Osnabrück, Ltg. Michiko Sugizaki

und aus dem Westfälischem:

  • Posaunenchor Ledde, Bläsersensemble des Kirchenkreises Tecklenburg, Ltg. Ursula-Maria Busch

ANSPRECHPARTNER

Moritz Schilling

Posaunenwerk Hannover

Bezirk Hildesheim